3D DRUCK - IDEEN FÜR UNTERNEHMEN MIT ZUKUNFT

3D-Druck ist ein durch Computer gesteuertes Verfahren, mit Hilfe dessen Schicht für Schicht Materialien aufgetragen werden. Auf diese Weise entstehen dreidimensionale Gegenstände. Bei dem aufgetragenen Material kann es sich um Spezialkunststoffe, aber auch um Metalle handeln.

Dieses Verfahren hat in wenigen Jahren eine technische rasante Entwicklung hinter sich: Im Vergleich zu 2017 gibt es deutlich präziser arbeitende Druckköpfe. Neu entwickelte Systeme, die mit einer Pulverspritztechnik arbeiten, sind 80 bis 100 Mal so schnell als die Geräte der Vorgängergeneration, die laserbasiert funktionierten und neue Drucker applizieren die Druckmodelle direkt auf das Trägerobjekt, so dass der Zusammenbau entfällt.

Die potentiellen Auswirkungen dieser Technologie auf Produktion und Logistik sind schlicht gewaltig. Mancher kennt im privaten Umfeld den modernen Zahnarzt, der noch während des Termins einen durch einen Laser vermessenen neuen Zahn aus Keramik aus einem solchen 3D-Drucker wachsen lässt. Die größeren Anwendungsfelder ergeben sich jedoch im industriellen Bereich. Man stelle sich nur vor, dass Ersatzteile für ein Auto nicht mehr bestellt werden müssen, sondern die Werkstatt sie ausdruckt.

DIE WICHTIGSTEN ECKPUNKTE

Manche nennen diese neue digitale Technologie eine Revolution, in jedem Fall ist es ein enormer Durchbruch. Der deutsche Maschinenbau ebenso wie entsprechende Softwareschmieden können hier stark profitieren, denn der Investitionsbedarf hierzu in Produktion und Handel ist groß.

Die oben beschriebenen  Fortschritte ermöglichen folgende fünf Produktionsverfahren:

  • ‚Mass Customisation“ – Hier kann die Produktvielfalt optimiert werden, indem z.B. files des Kunden direkt den Drucker steuern;
  • „Mass Variety“ – Der Produzent kann von sich aus einer Vielzahl ähnlicher, nicht identischer Produkte zu niedrigen Preisen anbieten;
  • „Mass Segmentation“ – Jede Version des Produkts entspricht den Anforderungen eines Segments, ohne notwendigen Werkzeugwechsel;
  • „Mass Modularisation“ – In ein Grundobjekt kann eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Module eingesteckt werden;
  • „Mass Complexity“ – Diese Produktionsform ermöglicht die Herstellung von Aggregaten mit sehr komplexen Designs, die als solche in konventioneller Herstellung nicht darzustellen wären.

3D-Technologie ist geeignet, die gesamte Industrie wie wir sie kennen zu transformieren. Ein großer Vorteil liegt zunächst in der enormen Flexibilität: Mehrere Varianten eines Produktes können ohne lange Rüstzeiten kostengünstig auf einem Drucker gefertigt werden. 3D-Druck erlaubt permanente Produktverbesserung, da „nur“ die den Drucker steuernde Software anzupassen ist. Und schließlich ergeben sich für die Mittelbindung im Lager erhebliche Reduzierungen, weil Lagerhaltung im Idealfall überflüssig wird, da das Produkt nur im Bedarfsfall hergestellt wird.

WAS IST ZU TUN?

Und was sind die wesentlichen Herausforderungen?

  • Jedes Unternehmen muss sich fragen: Wie kann 3D-Printing das bestehende Geschäftsmodell beeinflussen?
  • Wie kann das Unternehmen mit Hilfe von 3D-Druck sein Angebot verbessern?
  • Wie kann das Unternehmen sein Geschäftsmodell anpassen, um an der 3D-Revolution teilzunehmen?
  • Welches ist für das Unternehmen die geeignete, aus der Vielzahl von Optionen, um die Produktion anzupassen?
  • Wie kann das Unternehmen mit Hilfe von 3D-Druck den Lagerbestand reduzieren?

SCHLUSSFOLGERUNG

Nicht nur bei Zahnärzten sondern auch bei vielen modernen Mittelständlern hat die 3-D Drucktechnologie schon Einzug gefunden. Jedoch ist das lediglich ein Anfang, denn im Grundsatz gibt es keinen Wirtschaftszweig, in dem diese Technologie nicht zum Einsatz kommen könnte.

In der Produktion können schnell Gegenstände gefertigt werden, die bislang zu komplex und zeitaufwendig waren. Im Service können Ersatzteile, die nicht auf Lager genommen werden müssen, bei Bedarf ausgedruckt werden. Selbst im Handel ist Lagerreduzierung denkbar, indem ein Teil produziert wird, erst wenn ein Kunde danach verlangt.

Unsere dringende Empfehlung aus zu 3-Druck: Prüfen Sie Ihr Geschäftsmodell auf die Möglichkeit des Einsatzes dieser Technologie! Die Vorteile für Kosten, Lagerhaltung und die Vielfalt des Angebotes sind enorm. Überlassen Sie dem Wettbewerb nicht den Vortritt!

An einer Stelle ist indes Vorsicht geboten: Am stärksten werden von dieser Technologie digitale Plattformen profitieren ), die zunächst für einzelne Branchen die auch hier notwendige Vernetzung anbieten. Hoffentlich wird es sich nicht wieder nur um US-amerikanische Plattformen handeln. Hier gibt es zumindest für einzelne Industrien durch aus Raum für europäische Plattformen, auf denen auch deutsche Unternehmen ihre Anleitungen für 3D printing ihrer Produkte hinterlegen.

TRENDING

Woran scheitern M&A Transaktionen?

WEITERES AKTUELLES MANAGEMENTWISSEN

Die Management-Update-App richtet sich an Manager und Unternehmer, die ihr Know-how zur Unternehmensführung aktualisieren möchten. Wenn Sie weitere Artikel zum Thema Digitalisation interessieren, gehen Sie auf diesen Link. Eine Suchfunktion nach vielen anderen Stichwörtern zur Unternehmensführung finden Sie unter Search, eine alphabetische Auflistung aller bereits veröffentlichten Artikel unter Alphabetical und deren Gruppierung nach Themen unter Subjects. Auf der Homepage erwartet Sie eine umfangreiche Darstellung von über 50 Themen, zu denen Manager und Unternehmer über aktuelles Wissen verfügen sollten.

Kostenfrei erhalten Sie eine monatliche E-Mail mit einem Artikel, der Ihr Managementwissen aktualisiert, wenn Sie sich einfach registrieren!

Zuletzt aktualisiert am 18. November 2020

Autor: Malte Friedrich Olm, MBA und Volljurist, Geschäftsführender Gesellschafter einer Corporate Finance-Beratung.

Erfahrung aus mehr als 30 Jahren bei der Beratung im Kauf und Verkauf von Unternehmen fließen in diese Artikel ein. Jetzt –  während und nach der Coronakrise – dürfte für mutige Manager ein sehr guter Zeitpunkt vorliegen, selbst Unternehmer zu werden. Mut gehört zum Unternehmersein. Wenn Sie von unserer Erfahrung profitieren wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf – rufen Sie uns unter 0173-8162124 an!