WIE KANN ICH KRISEN IM UNTERNEHMEN RECHTZEITIG ERKENNEN?

Krisen im Unternehmen sind (meist externe) Schocks, welche relativ überraschend zu einem (vorübergehenden) Rückgang der Liquidität führen. Vorsorge ist der Versuch, mögliche Krisen frühzeitig zu erkennen, vorbereitet zu sein und so deren Folgen zu mildern. Intelligent gewählte Frühindikatoren können dabei sehr gute Dienste leisten.

Krisen – was sich aus dem Griechischen stammend interessanter Weise mit „Gottesgericht“ übersetzen lässt – lassen sich nur schwer vorhersagen. Wenn sie uns dann aber treffen, erleben wir sie auch im Geschäftsleben als eine Zeit erheblicher Einschränkungen. Auf den Warner (oder die Warnerin) vor Krisen wird selten gehört (man denke an Kassandra).

Deutschland erlebt (2019) eine bislang ungekannte Periode relativer Freiheit von Krisen: Seit über 70 Jahren gibt es zumindest im eigenen Land keinen Krieg mehr und die letzte handfeste Finanzkrise (2008) liegt bereits mehr als zwölf Jahre zurück. Auch nach mehr als einem Jahr Corona-Krise wäre es naiv davon auszugehen, dass dies dies die letzte Krise bliebe. Anlass genug sich mit der Vorstellung zu beschäftigen, wie sich abzeichnende Krisen zu erkennen sind und wie Vorbereitung darauf aussieht.

DIE WICHTIGSTEN ECKPUNKTE

Ist es möglich, dass sich nach einer langen Periode relativer Ruhe eine gewisse Sorglosigkeit eingeschleicht? Pessimismus hat im Geschäftsleben keinen Platz, aber Sorglosigkeit wäre fahrlässig. „Better to worry than die blasé“, sagt man in England. Sich (schriftlich) vor Augen zu führen, warum man im Sommer 2008 nicht vollständig auf das aufziehende Unwetter vorbereitet war, kann zur Krisenvorsorge schon helfen.

Dabei macht es eine Krise (welcher Art sie auch immer sein mag) Ihnen nicht leicht, denn sie zieht regelmäßig still auf. Das heißt nicht, dass es keine warnenden Frühindikatoren gäbe, doch auch diese läuten nicht Sturm, sondern eher leise. Wenn das Unwetter einsetzt, – das ist in der Natur auch nicht viel anders – dann geschieht es plötzlich und laut.

WAS IST ZU TUN?

  • Bedenken Sie, dass die nächste Krise in ungewohnter Form auftreten wird! Gehen Sie nicht von einer Wiederholung des letzten Abschwunges aus;
  • Fokussieren Sie sich auf die wichtigen Nachrichten! Wir werden mit „news“ überschüttet, von denen viele nur ablenkendes „Rauschen“ sind;
  • Setzen Sie sich auch als Unternehmer und Geschäftsführer für die Stärkung demokratischer Institutionen ein! In einer pluralistischen Gesellschaft kommen mehrere Meinungen zu Gehör und vermeiden so erratische Entwicklungen;
  • Gehen Sie nicht davon aus, dass „dieses Mal alles anders ist“ und der Staat, die EZB (Europäische Zentralbank) oder irgendeine höhere Macht es schon richten wird! Die Verantwortung für das Unternehmen und seine Mitarbeiter tragen Sie!
  • Lernen Sie von anderen Ländern! Auch in Zeiten der Globalisierung treten Krisen nicht überall gleichzeitig auf. Wenn Sie Krisen in anderen Ländern beobachten und abschätzen, ob sich diese nach Deutschland ausweiten könnten, können Sie schon wichtige Wochen an Vorbereitungszeit gewinnen.

Und fragen Sie ältere Kollegen oder Ihren Vorgänger um Rat: Die haben auf der Basis längerer Lebenserfahrung mehr Krisen gesehen als Sie!

SCHLUSSFOLGERUNG

Zu jeder Zeit kann es zu Krisen kommen.  Es ist daher lohnenswert, sich mit den Möglichkeiten vertraut zu machen, Krisen frühzeitig zu erkennen. Zu viele (gerade mittelständische) Unternehmen werden hingegen ohne ein Frühwarnsystem geführt. Die Erfahrungen von 2008 und 2020 zeigen, dass jedes Unternehmen die Versäumnisse aus diesen Jahren schriftlich festgehalten und zumindest drei Frühindikatoren eingeführt haben sollte.

TRENDING

Woran scheitern M&A Transaktionen?

WEITERES AKTUELLES MANAGEMENTWISSEN

Die Management-Update-App richtet sich an Manager und Unternehmer, die ihr Know-how zur Unternehmensführung aktualisieren möchten. Wenn Sie weitere Artikel zum Thema Economics interessieren, gehen Sie auf diesen Link. Eine Suchfunktion nach vielen anderen Stichwörtern zur Unternehmensführung finden Sie unter Search, eine alphabetische Auflistung aller bereits veröffentlichten Artikel unter Alphabetical und deren Gruppierung nach Themen unter Subjects. Auf der Homepage erwartet Sie eine umfangreiche Darstellung von über 50 Themen, zu denen Manager und Unternehmer über aktuelles Wissen verfügen sollten.

Kostenfrei erhalten Sie eine monatliche E-Mail mit einem Artikel, der Ihr Managementwissen aktualisiert, wenn Sie sich einfach registrieren!

Aktualisiert am 13. Januar 2021

Autor: Malte Friedrich Olm, MBA und Volljurist, Geschäftsführender Gesellschafter einer Corporate Finance-Beratung.

Erfahrung aus mehr als 30 Jahren bei der Beratung im Kauf und Verkauf von Unternehmen fließen in diese Artikel ein. Jetzt –  während und nach der Coronakrise – dürfte für mutige Manager ein sehr guter Zeitpunkt vorliegen, selbst Unternehmer zu werden. Mut gehört zum Unternehmersein. Wenn Sie von unserer Erfahrung profitieren wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf – rufen Sie uns unter 0173-8162124 an!