JÄHRLICHE MITARBEITERGESPRÄCHE BESSER ABSCHAFFEN?

Schaffen Sie als Manager und Unternehmer die jährlichen Mitarbeitergespräche besser ab! Der Aufwand steht in keinem Verhältnis zu deren Nutzen. Seien Sie stattdessen in regelmäßigem Kontakt mit Ihren Mitarbeitern und geben Sie mindestens monatlich wie ein Mentor unterstützende Hinweise, wie die Aufgaben besser oder effektiver durchgeführt werden können.

Wann haben Sie sich das letzte Mal wie ein Schüler gefühlt, der von einem nicht immer respektierten Lehrer nach seinen Leistungen beurteilt wurde? Wann haben Sie auf der anderen Seite einen Erwachsenen, der vor Ihnen saß, und von dem die Sie „unternehmerisches Engagement“ verlangten, selbst wie einen Schüler behandelt?

Möglicherweise im Rahmen der letzten Jahresgespräche über die Zielvereinbarungen. Dabei ist schon der Ausdruck „Vereinbarungen“ irreführend, denn selten wird im Rahmen dieser Gespräche etwas gleichberechtigt vereinbart, sondern eher ein Ziel einseitig vorgegeben. Dies wird spätestens deutlich, wenn an das ‚Ranking‘ die Höhe der variablen Vergütung geknüpft ist.

DIE WICHTIGSTEN ECKPUNKTE

Diese jährliche Prozedur wird neudeutsch ‚Performance Ranking‘ genannt. Sie macht auf Unternehmensebene schon deshalb keinen Sinn, weil sehr viele Arbeitstage unproduktiv vertan werden. In Zeiten, in denen Talent die knappe Ressource ist, scheint es kontraproduktiv, miteinander wie Lehrer/Schüler umzugehen.

Deloitte (ein weltweites Dienstleistungsunternehmen mit rund 210.000 Mitarbeitern) verlor 2014 etwa 2 Millionen Arbeitsstunden mit der Verwaltung dieses ‚Performance Rankings‘. Rechnen Sie einmal nach, wie viel Umsatz und Gewinn damit in etwa nicht generiert wurde. Das Unternehmen zog die nahe liegende Konsequenz und schaffte das Bewertungssystem im Kern ab. Das Beurteilungssystem, welches sich notwendig vorrangig mit der Vergangenheit befasste, wich einem Prozess, der zukünftige Verbesserung der individuellen Leistung unterstützt!

WAS IST ZU TUN?

Drei neue Ziele wurden eingeführt, um ein Programm für zukünftigen Erfolg zu formulieren:

  1. Ziel: Ja es wird immer noch Leistung durch variable Vergütung anerkannt;
  2. Ziel: In jedem Quartal wird der Teamleiter nach seinen Maßnahmen gefragt, die er zur Verbesserung der Leistung des Mitarbeiters vorgenommen hat oder vorschlägt, z.B. ob der Mitarbeiter für eine Beförderung reif ist;
  3. Ziel: Der Teamleiter wird zu wöchentlichen „Check-ins“ (Deloitte) verpflichtet, um dem Mitarbeiter im Rahmen eines kontinuierlichen Feedbacks Unterstützung anzubieten.

Was für ein mutiger Schritt! Haben Sie den Mut und folgen Sie Deloitte in der Abschaffung der Jahresgespräche zur Zielvereinbarung! Welch’ große Chance, leistungsstarke Mitarbeiter an Ihr Unternehmen zu binden.

SCHLUSSFOLGERUNG

Jährliche Mitarbeitergespräche zum Performance Ranking  – also im wesentlichen zur Bestimung der Höhe des Bonus – sollten der Vergangenheit angehören. Die Höhe der Sonderzahlung sollte einfach an klare, quantifizierte Daten aus dem Controlling geknüpft sein, wie in diesem Artikel beschrieben. Gerade in agil geführten Unternehmen können Manager und Unternehmer Leistungsträger nur halten, wenn sie diese regelmäßig ‚coachen‘, also ihnen Wege zeigen, wie die Leistung zu verbessern ist. Dann binden Sie Mitarbeiter an das Unternehmen, ohne deren besondere Fähigkeiten Ihre Strategie nicht umzusetzen ist!

TRENDING

Woran scheitern M&A Transaktionen?

WEITERES AKTUELLES MANAGEMENTWISSEN

Die Management-Update-App richtet sich an Manager und Unternehmer, die ihr Know-how zur Unternehmensführung aktualisieren möchten. Wenn Sie weitere Artikel zum Thema HR interessieren, gehen Sie auf diesen Link. Eine Suchfunktion nach vielen anderen Stichwörtern zur Unternehmensführung finden Sie unter Search, eine alphabetische Auflistung aller bereits veröffentlichten Artikel unter Alphabetical und deren Gruppierung nach Themen unter Subjects. Auf der Homepage erwartet Sie eine umfangreiche Darstellung von über 50 Themen, zu denen Manager und Unternehmer über aktuelles Wissen verfügen sollten.

Kostenfrei erhalten Sie eine monatliche E-Mail mit einem Artikel, der Ihr Managementwissen aktualisiert, wenn Sie sich einfach registrieren!

Zuletzt aktualisiert am 6. Oktober 2020

Autor: Malte Friedrich Olm, MBA und Volljurist, Geschäftsführender Gesellschafter einer Corporate Finance-Beratung

Erfahrung aus mehr als 30 Jahren bei der Beratung im Kauf und Verkauf von Unternehmen fließen in diese Artikel ein. Jetzt –  während und nach der Coronakrise – dürfte für mutige Manager ein sehr guter Zeitpunkt vorliegen, selbst Unternehmer zu werden. Mut gehört zum Unternehmersein. Wenn Sie von unserer Erfahrung profitieren wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf – rufen Sie uns unter 0173-8162124 an!