UMSCHICHTUNG VON KAPITAL - BASIS ERFOLGREICHER INNOVATION

Ohne die Zuteilung von Kapital innerhalb eines Unternehmens zu neuen Projekten ist erfolgreiche Innovation nicht vorstellbar, denn Innovation kostet Geld und zumindest die Zurverfügungstellung von Arbeitskraft. Diese notwendige Umschichtung von Kapital nennt man auf Englisch ‚capital reallocation‘.

Erfolgreiche Innovationen – verstanden als ein wirklich neues Angebot für Konsumenten mit einem Mindestumsatz von 10 Mio. Euro im Jahr nach der Markteinführung – sind schwierig zu realisieren: Nach Nielsens „Breakthrough Report 2015“ erfüllten in jenem Jahr in Deutschland ganze 18 (!) Produkteinführungen diese Kriterien, die meisten davon in den Bereichen Lebensmittel und Kosmetik.

Die Basis für effiziente Innovation liegt in der Bereitschaft, Erneuerung als permanente Aufgabe zu sehen und nicht als Thema, welches nur nach Umsatzrückgängen stärkere Beachtung findet. Dazu gehört ein Mitglied der Geschäftsleitung, das sich konstant und ausschließlich mit Innovation im Unternehmen befasst.

DIE WICHTIGSTEN ECKPUNKTE

So trivial es erscheint, aber erfolgreiche, permanente Innovation ist nur möglich, wenn hierfür regelmäßig substantielle finanzielle Mittel bereit gestellt werden. Agile Unternehmen wissen, dass Kapital zu den Projekten geleitet werden muss, welche die größten Geschäftsmöglichkeiten zeigen. Kapital darf nicht der Trägheit des Budgetprozesses unterliegen (vergleiche dazu den Eintrag Budget Inertia).

Als Hall und Lovallo (siehe McKinsey Quarterly, March 2012) über 15 Jahre die Kapitalallokationen in 1600 US-amerikanischen Unternehmen untersuchten zeigte sich: Unternehmen, die in diesem Zeitraum mehr als 56% ihres Kapitals neuen Projekten zugeordnet hatten, erzielten 30% höhere „shareholder returns“ als jene, die deutlich weniger Finanzmittel umverteilten. Der Engländer nennt dies „aggressive capital reallocation“.

WAS IST ZU TUN?

  • Der erste Schritt zur Schaffung einer effizienten Basis für Innovationen drängt sich auf: Verfallen Sie keiner Budgetträgheit; Setzen Sie sich ein Mindestziel, wie viel Kapital Sie jedes Jahr von alten Programmen zu innovativen Projekten umschichten wollen!
  • Ernennen Sie ein Mitglied der Geschäftsleitung, das ausschließlich Innovationen verantwortet!
  • Unterschätzen Sie die Wirkung interner Innovationswettbewerbe nicht!
  • Etablieren Sie Gremien besetzt mit externen Experten und Kunden, die darüber entscheiden, welches Innovationsprojekt zu fördern ist!
  • Stellen Sie immer sicher, dass zu jeder Innovationsentscheidung zumindest ein Alternativprojekt vorgelegt (und durchgerechnet) wird!

SCHLUSSFOLGERUNG

Effiziente Innovation ist die Basis für die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens; aggressives, permanentes Umschichten des Kapitals ist der Schlüssel dafür. Als Manager oder Unternehmer sollten Sie daher jeweils zu Jahresbeginn fragen, wie Sie das Kapital, welches Ihnen zur Verfügung steht, verteilen. Wenn Sie über Jahre hinweg Ihr Kapital immer in den gleichen Bereichen des Unternehmens binden (z.B. in einer bestimmten Produktion), so ist es faktisch unmöglich, dass Sie Innovationen hervorbringen. Die Bereitschaft und der Wille zur Innovation, um sich den sich ständig wandelnden Marktbedingungen anzupassen, muß bis in die Bilanz hinein durch Umschichtung von Kapital sichtbar sein!

TRENDING

Woran scheitern M&A Transaktionen?

WEITERES AKTUELLES MANAGEMENTWISSEN

Die Management-Update-App richtet sich an Manager und Unternehmer, die ihr Know-how zur Unternehmensführung aktualisieren möchten. Wenn Sie weitere Artikel zum Thema Innovation interessieren, gehen Sie auf diesen Link. Eine Suchfunktion nach vielen anderen Stichwörtern zur Unternehmensführung finden Sie unter Search, eine alphabetische Auflistung aller bereits veröffentlichten Artikel unter Alphabetical und deren Gruppierung nach Themen unter Subjects. Auf der Homepage erwartet Sie eine umfangreiche Darstellung von über 50 Themen, zu denen Manager und Unternehmer über aktuelles Wissen verfügen sollten.

Kostenfrei erhalten Sie eine monatliche E-Mail mit einem Artikel, der Ihr Managementwissen aktualisiert, wenn Sie sich einfach registrieren!

Zuletzt aktualisiert am 28. November 2020

Autor: Malte Friedrich Olm, MBA und Volljurist, Geschäftsführender Gesellschafter einer Corporate Finance-Beratung.

Erfahrung aus mehr als 30 Jahren bei der Beratung im Kauf und Verkauf von Unternehmen fließen in diese Artikel ein. Jetzt –  während und nach der Coronakrise – dürfte für mutige Manager ein sehr guter Zeitpunkt vorliegen, selbst Unternehmer zu werden. Mut gehört zum Unternehmersein. Wenn Sie von unserer Erfahrung profitieren wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf – rufen Sie uns unter 0173-8162124 an!