STRATEGIEFORMULIERUNG IN ZEITEN REICHLICHEN KAPITALS

Strategieformulierung befasst sich mit der Definition der mittel- bis langfristigen Positionierung eines Unternehmens im Verhältnis zum Wettbewerb. Bis zur Jahrtausendwende war dieser Vorgang durch die knappe Ressource Kapital bestimmt. Heute ist Kapital im Überfluss vorhanden und Talent die neue knappe Ressource, was eine vollständige Veränderung der Strategieentwicklung bedingt.

Kein Bereich der Unternehmensführung hat sich in den letzten zehn Jahren (Stand 2019) so stark verändert wie die Strategieformulierung. Trotzdem erfolgt diese vornehmste der Aufgaben der Unternehmensleitung häufig, und gerade in mittelständischen Unternehmen genauso wie zu Beginn dieses Jahrtausends.

Wer nicht in diese Falle tappen möchte, sollte zunächst präsent haben, welche Faktoren sich derart geändert haben, dass Strategie heute nicht mehr wie vor 20 Jahren formuliert werden kann und weiter sich ein Bild davon verschaffen, wie diese Aufgabe heute – in Funktion der neuen Rahmenbedingungen – angemessen zu erledigen ist.

DIE WICHTIGSTEN ECKPUNKTE

Die erste neue Rahmenbedingung ist durch dauerhaft niedrige Zinsen, ausreichend vorhandenes Kapital und im Durchschnitt zurückgehende Unternehmensgewinne gekennzeichnet. Kapital ist nicht mehr die entscheidend knappe Ressource, die es noch vor 20 Jahren war. Man kann dies als eine Zeit reichlichen Kapitals – ‚abundant capital‘ – bezeichnen.

Zweitens hat die dramatisch voranschreitende Globalisierung dazu geführt, dass in relativ kurzer Zeit sehr mächtige Wettbewerber in den so genannten Emerging Markets – auch Schwellenländer genannt – entstanden sind (z.B. große IT-Dienstleister in Indien).

Als dritte neue Rahmenbedingung wird Sie wenig überraschen, dass das Internet und die Digitalisierung atemberaubende Veränderungsprozesse in Gang setzen, die in der Realität vieler Unternehmen noch nicht vollständig angekommen sind.

WAS IST ZU TUN?

Testen Sie selbst, ob Sie Ihre Strategie hieran schon angepasst haben:

  • Kennen und verstehen Sie Ihre neuen (potentiellen) Wettbewerber, die innerhalb der letzten Jahre auf anderen Kontinenten entstanden sind?
  • Verfügen Sie über genügend  sicheres Langfristkapital -‚patient capital‘ -, um über die Jahre Marktanteile aufbauen zu können?
  • Haben Sie innerhalb des Unternehmens Finanzmittel nennenswert umgeschichtet, um sich neuen Aufgaben zu stellen?
  • Sind Sie dabei, im Unternehmen geistiges Eigentum zu entwickeln, da die wesentlichen Geschäftsmodelle auf originären Ideen beruhen?
  • Verfügen Sie über eine moderne Personalstrategie (siehe gesonderten Eintrag), während die Bevölkerung altert und Talent knapp ist?

SCHLUSSFOLGERUNG

Leicht zu erkennen: Personal- und Digital- oder Innovationsstrategie sind heute wichtiger als das, was man früher als Commercial Strategy bezeichnete, die sich ausschließlich mit den Fragen der Finanzen und des Produktangebotes beschäftigte!

Versäumen Sie es als Manager oder Unternehmer nicht, Ihre Strategiedefinition oder Strategieentwicklung an diese neuen Herausforderungen anzupassen. Eine „Strategie“, welche sich lediglich mit den Fragestellungen Positionierung des Produkt- oder Dienstleistungsangebotes sowie die Beschaffung und Verzinsung des notwendigen Kapitals beschafft, ist heute keine vollwertige Strategie mehr.

TRENDING

Woran scheitern M&A Transaktionen?

WEITERES AKTUELLES MANAGEMENTWISSEN

Die Management-Update-App richtet sich an Manager und Unternehmer, die ihr Know-how zur Unternehmensführung aktualisieren möchten. Wenn Sie weitere Artikel zum Thema Strategy interessieren, gehen Sie auf diesen Link. Eine Suchfunktion nach vielen anderen Stichwörtern zur Unternehmensführung finden Sie unter Search, eine alphabetische Auflistung aller bereits veröffentlichten Artikel unter Alphabetical und deren Gruppierung nach Themen unter Subjects. Auf der Homepage erwartet Sie eine umfangreiche Darstellung von über 50 Themen, zu denen Manager und Unternehmer über aktuelles Wissen verfügen sollten.

Kostenfrei erhalten Sie eine monatliche E-Mail mit einem Artikel, der Ihr Managementwissen aktualisiert, wenn Sie sich einfach registrieren!

Zuletzt aktualisiert: 8. Januar 2021

Autor: Malte Friedrich Olm, MBA und Volljurist, Geschäftsführender Gesellschafter einer Corporate Finance-Beratung.

Erfahrung aus mehr als 30 Jahren bei der Beratung im Kauf und Verkauf von Unternehmen fließen in diese Artikel ein. Jetzt –  während und nach der Coronakrise – dürfte für mutige Manager ein sehr guter Zeitpunkt vorliegen, selbst Unternehmer zu werden. Mut gehört zum Unternehmersein. Wenn Sie von unserer Erfahrung profitieren wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf – rufen Sie uns unter 0173-8162124 an!